Ihr könnt doch bis 7 zählen!

BiblProphetieI3Ihr könnt doch bis 7 zählen! Oder etwa nicht! Biblische Prophetie

  (Autor: eSRA)

Viele halten biblische Prophetie für reine Zukunfts-Utopie und lehren das auch so in den theologischen Fakultäten, in den Kirchen und Gemeinden und in der Kinderunterweisung.  – Andere glauben an die biblische Prophetie. Es ist ja auch schon er­staunlich viel davon eingetroffen. Bei den schon eingetroffenen Aus­sagen gibt es keine Probleme – aber bei den heute noch zukünftigen Dingen: z.B. bei den heraufziehenden Katastrophen, bei der Hure Babylon, bei dem Zeichen des Tieres 666, beim Anti-Messias, beim Kommen des Messias, bei dem darauf folgenden Friedensreich, in dem keine Ganoven die Erde regieren, und und und…

Es gibt heute massenhaft irrige Vorstellungen, wie und was alles ein­trifft, mehr als vor 50 Jahren, als es bloß die der „Zeugen Jehovas“, der Adventisten und anderer kleiner Gruppen gab. Auch die Katholiken und Evangelischen hatten damals noch biblische Prophetie-Vorstellun­gen, die sie heute unter Zukunfts-Utopien rechnen.

Das Dilemma aber ist nun, dass sich alle diese scheinbar biblischen Prophetie-Auslegungen für die kommenden Dinge untereinander widersprechen. Die reinste Willkür scheint am Werk zu sein, je nach Gusto und Gutdünken und ohne Disziplin, nur irgendeinem Wunsch und Zweck folgend. Das kann doch keine biblische, göttliche Prophetie sein! Man kann sich nicht danach richten und sollte sich nicht davon beeinflussen lassen. Und was heute so im Internet alles kursiert, macht das Maß noch vollends voll. So viel Disziplinlosigkeit und Willkür bringt einem zum Kotzen und man wendet sich angeekelt davon ab, wenn man die Bibel und ihre prophetischen Aussagen kennt. Man sollte sich dabei aber nicht von der Bibel selbst abwenden. Die Bibel bietet wirklich Solides.

Gott hat es uns eigentlich so leicht gemacht. Man braucht nur bis 7 zählen können. Und wenn man dabei nicht durcheinander kommt, versteht man Gottes Aussagen. Und dabei bleibt keine der bisherigen Prophetie-Schulen, an die man sich vielleicht schon so schön gewöhnt hatte, bestehen. Es ist entsetzlich, warum sich niemand an die Reihenfolgen der göttlichen Aussagen gehalten hat, als ob Gott nicht zählen könnte oder 1., 2., 3. nicht so gemeint hat!

Die selbsternannten Ausleger waren es, die nicht zählen konnten. Seit wann kommt 7. vor 6. oder gar vor 5.? Ich rate Euch: Haltet euch unverbrüchlich an die von Gott gegebenen Reihenfolgen – und ihr werdet aus der Misere heraus sein – mit ungeahnten Einblicken und Entdeckungen, die dem bisher Eingeredeten sehr oft total widersprechen. Aber Ihr seid dann am Original, an der Bibel, bei Gott!

Es gibt Leute, die ernsthaft behaupten, Gott könne gar keine Reihen­folgen zukünftiger Ereignisse angeben: weil es ihn nicht gibt oder weil er zu schwach ist oder weil der Mensch mächtiger ist als er oder weil Gott nicht so genau voraussehen kann.

Nun, Gott kann die Reihenfolgen zukünftiger Ereignisse klar angeben. Und er tut es!

Es gibt ein Buch – das letzte in der Bibel – das strotzt vor verbindlichen Reihenfolgen und Ereignis-Ketten. Das ist die Offenbarung Jeschuas des Messias (Jesu Christi), die er dem Johannes gegeben hat. Darin geht es um eine geheimnisvolle Buchrolle, versiegelt mit 7 Siegeln, dessen Inhalt niemand kennt als Gott allein. Da wird einer gesucht, der würdig ist die 7 Siegel zu öffnen, damit er in diese geheimnisvolle Rolle voller Voraussagen schauen und sie lesen kann. Niemand wurde gefunden, weder im Himmel noch auf Erden noch unter der Erde, der dazu würdig war. Johannes weint sehr darüber. Da tröstet ihn einer der Ältesten (Offb.5,3-9): „Weine nicht! Siehe, es hat überwunden der Löwe vom Stamme Juda, die Wurzel Davids, aufzutun das Buch und seine 7 Siegel‘. Und ich sah in der Mitte beim Thron und den 4 Wesen und in der Mitte bei den Ältesten ein Lamm stehen wie geschlachtet… Und es kam und nahm das Buch aus der rechten Hand dessen, der auf dem Thron saß. Und als es das Buch nahm, da fielen die 4 Wesen und die 24 Ältesten vor dem Lamm nieder… und sangen ein neues Lied: ,Du bist würdig das Buch zu nehmen und seine Siegel aufzutun, denn du bist geschlachtet und hast mit deinem Blut Menschen aus allen  Stämmen und Sprachen und Völkern und Nationen für Gott erkauft.'“ Es ist klar, dass dies Jeschua nach Golgatha, nach seinem Sühnetod für uns ist.

Nun hat aber Jeschua schon vor Golgatha prophetische Aussagen gemacht, die alle richtig sind. Wenn er nun zusätzliche Informationen nach Golgatha bekommt, nachdem er alle 7 Siegel gelöst hat und in die Rolle schauen kann, dann übertreffen diese bisher nur Gott bekannten Informationen natürlich die von Matthäus 24 und Paral­lelen in ihrer Präzision und enthalten eine Menge neuer wichtiger Details, die bis zur Öffnung der Rolle nur Gott kannte. Und nachdem Jeschua die Rolle geöffnet hat, können wir sie alle lesen! Wer das nicht nutzt, ist dumm! Wer liederlich damit umgeht ebenfalls! Aber nutzen wir sie diszipliniert und korrekt – und wir wissen was kommt!

Nun will ich hier nur das Allernötigste zum Inhalt mitteilen: Jeschua öffnet das 1. Siegel der Buchrolle, dann das 2., das 3. bis zum 6. Siegel. Und da ist die Buchrolle immer noch verschlossen. Denn erst wenn das 7. Siegel geöffnet ist, lässt sich die Buchrolle entrollen und lässt sich darin lesen.

Man hat versiegelte Dokumente aus der Zeit des Bar-Kochba-Aufstan­des (132-135 n.Chr.) in einer Höhle in Israel gefunden. Sie waren außen und innen beschrieben. Es gab sie also. Aber sie waren anders als die versiegelte Rolle in der Offenbarung. Sie waren nicht so um­fangreich. Und der äußere und innere Text waren identisch. Nur ganz bestimmte amtliche Personen durften damals die Dokumenten-Rollen öffnen, wenn der Verdacht bestand, dass der äußere Text unterdessen verfälscht wurde. Sie sahen etwa so aus wie auf der Abbildung .

BiblProphetieI3

Zwei Dinge sind nun erstaunlich: Diese versiegelte Buchrolle in der Offenbarung ist ebenfalls innen und außen beschrieben (Offb. 5,1). Was außen auf der Buchrolle stand, das konnte man schon immer lesen, also schon vor der Öffnung des 7. Siegels. Aber der innere Text war nur Gott bekannt. Niemand außer Gott kannte ihn!

Nun wird ja bei jedem der ersten 6 Siegel der Offenbarung ein Text verkündet. Der kann unmöglich aus dem Inneren der Rolle stammen, denn die ist ja noch nicht geöffnet. Nun entspricht das Verkündete aber dem, was Jeschua in Matthäus 24, Markus 13 und Lukas 21 inhaltlich bereits gesagt hat. Ihr könnt das wunderschön in 4 Spalten nebeneinander stellen (Mt. / Mk. / Lk. / Offb.). Jeschua wusste das also schon vor Golgatha – es stand ja außen auf der Rolle. Und beim 6. Siegel sind wir schon bei der Wiederkunft Jeschuas – also am Ziel.

Noch ist das 7. Siegel nicht gelöst und die Rolle noch nicht geöffnet, da wird in der Offenbarung des Johannes ein ganzes Kapitel dazwischen geschoben – das Kapitel 7. Noch ehe all die zum Teil schrecklichen Dinge über diese Erde kommen, spricht das Kapitel 7 von zwei Menschengruppen, über die Gott bei all dem seine Hand hält. Das sind die 144000 von Gott Versiegelten aus allen Stämmen Israels. Also nicht nur Juda, Levi und Benjamin – die heutigen Juden. Nein – auch Josef, Manasse, Ruben, Gad, Asser, Naftali, Simeon, Isaschar, Sebulon – die längst als verschollen gelten. Und einige davon sind wie angekündigt unterdessen zu vielen Völkern geworden (1.Mo.48,19). Die 2. Gruppe ist die unzählbar große Schar aus allen Nationen und Stämmen und Völkern.

Nachdem dieses klar ist, wird erst das 7. Siegel gelöst und die Rolle geöffnet. Dabei wird nichts verkündet. Im Gegenteil – es war eine Stille im Himmel. Und das erste was in der Rolle steht sind die 7 Schofars, auch als ‚Posaunen‘ übersetzt. Und was bei diesen 7 Schofars und später steht, war bis dato verborgen – auch Jeschua bei Mt. 24 und auf Golgatha – und nun ist es offenbar!

Das Schöne ist, dass hier emsig und eindeutig Reihenfolgen festge­legt sind: 1.Schofar / 2.Schofar / 3.Schofar / 4.Schofar / 5.Schofar / 6.Schofar / der Engel mit dem Büchlein / die 2 Zeugen / 7.Schofar. Nach einem kleinen Einschub in Offb.12,1-9 über die wichtigsten Züge der Gemeinde und ihres Feindes und des Messias und des Kampfes im Himmel setzt Offb.12,10 wieder dort ein, wo es bereits 11,15-19 schon war: „Es sind die Reiche dieser Welt unseres Herrn und seinem Messias geworden. Und der wird regieren von Ewigkeit zu Ewigkeit.“

Aber nun, wo das im Himmel entschieden ist, entbrennt erst recht der Kampf auf der Erde. Da entflieht die Gemeinde das zweite Mal in die Wüste, 2 Bestien verführen alle die auf Erden wohnen, die 144000 von Gott Gesiegelten sind mit dem Lamm auf dem Zion, die dreifache Engelsbotschaft mit der Warnung vor dem Siegel 666, die Welternte. Und dann kommt noch eine Siebener-Reihe: die 7 Schalen des Zornes Gottes am Ende mit dem Untergang der Hure Babylon. Danach erst der Reiter auf dem weißen Pferd, dann erst der Untergang alle bösen Mächte und die Aufrichtung des Friedensrei­ches….

Welche prophetische Auslegung hat die von Gott festgelegte und dem geschlachteten Lamm offenbarte Reihenfolge bisher überhaupt ernst genommen und völlig beachtet? Ich dachte bisher immer, fast jeder kann bis 7 zählen und dabei nicht durcheinander kommen. Aber scheinbar ist das nicht so. Ich jedenfalls werde mich an der von Gott festgelegten Reihenfolge orientieren. Ich kann und will es nicht anders! Nur sie ist für mich verbindlich!

Und das ist sogar sehr ausbaufähig. Jetzt haben wir ja ein Gerüst, einen „göttlichen roten Faden“, an dem wir alle nicht datierten pro­phetischen Aussagen aus dem Alten und Neuen Testament nach den Stichworten der Offenbarung in die von Gott verbindlich ausgegebene Reihenfolge einordnen können. Und das ist erstaunlicher Weise sehr ergiebig. So, als ob die Offenbarung dafür geschaffen wurde. Nimmt man die von Gott legitimierte Ereignisfolge ernst, gibt es einen klaren „Fahrplan“ und kein Durcheinander mehr.

(eSRA)

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s